Georg Elser-Gedenken

Georg Elser-Gedenken

7. Oktober 2019 0 Von HP-Account
Wann:
8. November 2019 um 21:30 – 23:30
2019-11-08T21:30:00+01:00
2019-11-08T23:30:00+01:00
Georg Elser-Gedenken

Am 8. November 2019 jährt sich zum 80. Mal der Sprengstoffanschlag des antifaschistischen Widerstandskämpfers Georg Elser auf Adolf Hitler und die Führungsclique der Nazis im Münchner Bürgerbräukeller. Ein Jahr lang bereitete Elser seinen Anschlag vor, der Hitler und die Führungsspitze der Nazis auf einen Schlag erledigen sollte. Er klaute Sprengstoff, konstruierte den Zeitzünder, höhlte in über 30 Nächten eine Säule im Bürgerbraukeller aus. Auf sich allein gestellt und ständig in Gefahr, entdeckt zu werden. Am 8. November 1939 um 21.20 Uhr explodierte seine Bombe – 13 Minuten zu spät. Zwar starben sieben Nazis, 63 wurden verletzt, aber Hitler hatte den Saal da schon verlassen. „Ich habe den Krieg verhindern wollen“ bekannte Georg Elser später im Gestapo-Verhör.

Wir wollen Georg Elser und seine mutige Tat ehren – und mit ihm alle antifaschistischen Widerstandskämpfer_innen. Seine Entschlossenheit und Opferbereitschaft sind uns heute Vorbild. Die faschistische Bewegung ist so stark wie noch nie seit der militärischen Zerschlagung des NS-Regimes. Die AfD verbreitet in Parlamenten rassistische Hetze. Die Regierung verschärft die Entrechtung, Inhaftierung und Abschiebung von Geflüchteten mit immer neuen Gesetzen. Rassist_innen auf der Straße verletzen und ermorden MigrantInnen. Rechte Bullen und Bundeswehrsoldaten legen Waffendepots an, um am „Tag X“ Linke zu liquidieren. Das Vorbild Georg Elsers zeigt uns: jede_r kann etwas tun. Unsere Zeit erfordert antifaschistischen Kampf und organisierte Selbstverteidigung gegen rechts – auf allen Ebenen und mit allen Mitteln, die notwendig sind.

Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!

Gedenken am 8. November:
Demonstration, Treffpunkt 19:00 Uhr DGB-Haus
Danach: Feier und Beisammensein im Barrio Olga Benario

Veranstalter: Antifa Stammtisch München